Kindergärten

Kindergartenfest 2010 in Kleinern
Kindergartenfest 2010 in Kleinern

„Dass ihre Seele sein wird wie ein wasserreicher Garten“ (Jeremia 31,12)

Gottes Liebe wandelt Trauer in Freude, Einsamkeit in Gemeinschaft, Härte in Güte und unsere Seelen in wasserreiche Gärten. In diesen Gärten wachsen in Fülle und Reichtum die göttlichen Gaben wie Liebe, Trost, Schutz, Geborgenheit und Weisheit. Wir wünschen uns, dass Gottes Liebe die Seelen- und Herzensbildung unserer Kinder prägt.

 

Kindergärten sind für die Entwicklung von Kindern und für die Entlastung von berufstätigen Eltern gleichermaßen wichtig. Sie fördern durch die Begegnung und das Spiel mit Gleichaltrigen die körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Heranwachsenden. Evangelische Kindergärten versuchen darüber hinaus, Kinder auch in ihrer spirituellen Entwicklung zu unterstützen. Sie gehen auf die kindlich seelischen Grundbedürfnisse ein, wie Freude zu teilen über das geschenkte Leben, Trauer zu bewältigen und Ermutigung zu erfahren.

 

Die Entwicklung eines Kindes weltanschaulich neutral und „leer“ zu halten, ist unmöglich. Kinder nehmen staunend alle Einflüsse auf. Deswegen fordern und brauchen sie Hilfestellung und Orientierung. Konfliktpunkte im Zusammenleben oder Sinnfragen tauchen bereits im Kindesalter auf. Sie müssen gelöst und beantwortet werden und es hängt viel von der Überzeugung der beteiligten Erwachsenen ab, wie sich Kinder daran orientieren.

 

Der christliche Glaube ist hierbei ein guter Weg, denn im Glauben suchen und finden Kinder erste Antworten auf Sinnfragen. Und sie bekommen wichtige Anregungen für ein menschliches Miteinander. In den evangelischen Kindergärten in Bad Wildungen, KleinernHemfurth und Bottendorf werden beispielsweise biblische Geschichten vorgelesen und erörtert, christliche Symbole und Feste erklärt und besondere christliche Tage gefeiert.

 

Quelle

 

Losungen

Herrnhuter Losung
Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat. (Nehemia 9,32) Bartimäus schrie: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her! Und sie riefen den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf! Er ruft dich! (Markus 10,48-49) © ebu.de - Info: losungen.de - RSS: hradetzkys.de
>> mehr lesen

Jahreslosung 2017

Luther 2017