Kirchenkreis Eder. Der Buß- und Bettag in Deutschland ist ein Feiertag der evangelischen Kirche, der auf Notzeiten zurückgeht. Im Lauf der Geschichte wurden Buß- und Bettage immer wieder aus aktuellem Anlass angesetzt. Angesichts von Notständen und Gefahren wurde die ganze Bevölkerung zu Umkehr und Gebet aufgerufen. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird ein allgemeiner Buß- und Bettag am Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag, dem letzten Sonntag des Kirchenjahres, begangen. Der Buß- und Bettag lädt in diesem Jahr ein zu Besinnung und Neuanfang. Sein Motto "Ankommen" erinnert uns an alle, die auf dem Weg sind und eine große Sehnsucht haben, endlich anzukommen. In einem neuen Leben, bei Menschen, die die Liebe kennen, oder bei sich selbst. Obwohl seit 1995 nicht mehr gesetzlicher Feiertag, hat der Bußtag hat seinen festen Platz im kirchlichen Festkalender jedoch nicht verloren. Viele Gemeinden laden meist am frühen Abend zu Andachten ein, um so auch Berufstätigen die Teilnahme zu ermöglichen. Die hohe Resonanz auf dieses Angebot belegt, dass der Bußtag im Leben vieler Menschen nach wie vor tief verwurzelt ist.

 

Gottesdienste am Buss- und Bettag im Kirchenkreis Eder

 

Affoldern, 19.30 Uhr

Altenlotheim, 18 Uhr

Bad Wildungen, Friedenskirche, 10 Uhr

Bad Wildungen, Stadtkirche, 19 Uhr

Bergheim, 19.30 Uhr

Frankenau, 19 Uhr

Frankenberg, Liebfrauenkirche, 18 Uhr

Geismar, 19 Uhr

Gellershausen, 19 Uhr

Gemünden, 19 Uhr

Giflitz, 18.15 Uhr

Giflitz, Seniorenzentrum Ederaue, 16 Uhr

Haina, Winterkirche, 19.00 Uhr

Haine, 18.30 Uhr

Haubern, 18 Uhr

Königshagen, 17 Uhr

Löhlbach, Paul-Gerhard-Haus, 18.00 Uhr      

Mandern, 19.30 Uhr

Mohnshausen, 19 Uhr

Niederwerber, 19 Uhr

Reinhardshausen, 19 Uhr mit Klavier und Fagott

Röddenau, 19.30 Uhr

Viermünden: 19.30 Uhr mit Kirchenchor Willersdorf und Viermünden

Vöhl, 19 Uhr, mit Flötenquartett

 

Losungen

Herrnhuter Losung
Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat. (Nehemia 9,32) Bartimäus schrie: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Und Jesus blieb stehen und sprach: Ruft ihn her! Und sie riefen den Blinden und sprachen zu ihm: Sei getrost, steh auf! Er ruft dich! (Markus 10,48-49) © ebu.de - Info: losungen.de - RSS: hradetzkys.de
>> mehr lesen

Jahreslosung 2017

Luther 2017