Hospitalhaus in Netze sucht neue Mieter

Leben im Einklang mit der Natur und sich selbst

Netze. Stellen Sie sich vor, das gibt es noch und Sie könnten ein Teil davon werden: Ein kleines geschichtsträchtiges Dorf, welches schon seit 800 Jahren besteht. Eine romantische Kirchenanlage, ehemals vom 13. bis 16 Jahrhundert Zisterzienserkloster. Und ein ehemaliges Küsterhaus, welches früher eine Stiftung für arme Bürger war. Der klösterlichen Tradition folgend, wurden hier immer wieder Gebetszeiten abgehalten. In der Klosterkirche befindet sich darüber hinaus ein kunsthistorisch wertvoller Altar aus dem Jahre 1370. 

 

Leben in diesen historischen Bezügen, das ist möglich: Es geht um das Dorf Netze, in der Nähe des Edersees gelegen, umgeben von bewaldeten Höhen mit Blick auf das Schloss Waldeck. Die Kirchenanlage mit unserem Hospitalhaus ist ein Ort der Besinnung, Ruhe und Gottesbegegnung. Hier können sie inneren Frieden finden. Hier dürfen sie in historischen Räumen meditieren! In den letzten 20 Jahren wurde das Küsterhaus, genannt Hospitalhaus, von Christinnen und Christen bewohnt, die den klösterlichen Brauch in einem Mittag und Abendgebet fortgesetzt haben. Wir bieten Ihnen folgendes an: Beleben sie unser renoviertes, komfortables Hospitalhaus(5ZKB)! Leben Sie 2 Jahre oder mehr bei uns in Netze an diesem geschichtsträchtigen und wunderschönen Ort. Das Wohnentgeld ist gering und verhandelbar. Die Gemeinde wäre dankbar, wenn Gebetszeiten gehalten, Kirchenführungen übernommen werden und ein Ansprechpartner da ist. Der Kirchenvorstand steht ihnen bei allem gerne helfend zur Seite. Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich für weitere Auskünfte bitte beim Kirchenkreis Edertal (06451/8779), bei Frau Frieda Trappmann (05634/7263) oder bei Pfarrer Follmann(05623/5405). 

 

Frieda Trappmann, Margret Schreff (KV), Pfarrer Follmann

Seite durchsuchen

Jahreslosung 2018