Adventskalender 2020

9. Türchen: Gemeindeschwester "Tante Elfriede"

hallo herr pfarrer,

herzliche gruesse aus florina in nordgriechenland.  ich heisse lydia gertsaki geb. kunz, bin die tochter von frieda kunz und die schwester von christel schiller. grad eben hab ich ihren aufruf im voehler "blaettchen" gelesen fuer einen online adventskalender. wenn ich da mitschreiben duerfte das waere schoen.

 

denn zu advent in voehl faellt mir sofort unsre kindheit in der adventszeit ein. damals haben wir maedchen uns regelmaessig bei der damaligen gemeindeschwester "tante elfriede " getroffen. wir haben mit ihr gebastelt, kleine adventsgeschenke, selbstgestaltete kerzen, weihnachtsschmuck, kleine weihnachtsgestecke. sie hat uns gelernt floete zu spielen. es war immer sehr  schoen und gemuetlich bei ihr. und dann sind wir mit diesen kleinen gaben singend und floetespielend zu den alten und kranken mitbuergern gegangen, die sich immer sehr gefreut haben und jedes jahr auf uns gewartet haben. ich glaube, viele werden sich jetzt wieder an diese schoene vorweihnachtszeit  erinnern koennen, wo wir kinder uns  gefreut haben auf die geburt des jesuskindes und ganz oft, wenn wir bei schwester elfriede sassen, haben wir geglaubt ein engel hat ins fenster reingeschaut

 

ich wuensche ihnen und allen voehlern eine besinnliche adventszeit!

mit herzlichen gruessen

lydia gertsaki

 

Lydia freut sich über deine Reaktion - schreib ihr eine Email aus Vöhl nach Griechenland:

tantem28@yahoo.gr

 

Seite durchsuchen

Kirche von zu Hause

Das Coronavirus schränkt  das Leben ein. Natürlich ist Kirche davon nicht ausgenommen. Deswegen hat die EKD einige Alternativen zusammengestellt, wie der Glaube auch ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.

Jahreslosung 2020

#gutezeichen