Adventskalender 2020

14. Türchen: O Tannenbaum!

Mein Großvater war ja der Küster. Und zu Weihnachten haben wir mit ihm immer die Weihnachtsbäume (es waren 2, links und rechts vom Altar) aus dem Wald geholt.

Damals gab es noch Schnee. Wir haben dann die Schlitten zusammen gebunden und die Bäume aus dem Wald damit zur Kirche transportiert. 

Dann durften wir schmücken helfen. Es gab noch Wachskerzen, die mussten angebrannt werden.

Nach Weihnachten halfen wir wieder beim Abschmücken. Die Kerzenstummel die übrig waren durften wir behalten. Meine Brüder haben die dann zum Wachsen der Holzschier genommen.

Es hat immer viel Spaß gemacht.

Das Holen der Bäume war immer sehr schön und das mache ich noch heute, es gehört für mich zu Weihnachten.

 

Eine besinnliche Weihnachtszeit

 

Elke Henkel, Vöhl

 

Mal ein ganz anderes Gedicht zum Tannenbaum in der Weihnachtszeit findest du hier:

 

https://weihnachten.tagesspiegel.de/weihnachtszeit/

Der Tannenbaum in diesem Jahr 2020 in der Vöhler Martinskirche.

Am Klavier: Jan-Philipp Eisenberg

Seite durchsuchen

Spenden

Jahreslosung 2021

#gutezeichen

Tageslosung