Die evangelische Kirche zu Mandern

Gerahmt von Fachwerkhäusern liegt – etwas versteckt – die Dorfkirche in Mandern im Kern des Dorfes unterhalb der Hauptstraße. Man gelangt zum höher gelegenen Eingang über die alte Steintreppe von der Bachstraße aus oder über den Dorfplatz. Vor der Kirche steht eine alte Linde umrundet von einer Holzbank. Das Markenzeichen ist der Dachreiter mit der Wetterfahne, indem die Glocken untergebracht sind. Sie wurde Ende des 12. Jahrhunderts gebaut und ist der Heiligen Katharina geweiht.

Der gewölbte Chorraum aus spätromanischer Zeit ist erhalten. Die Kirche wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört, das Kirchenschiff im Fachwerkstil wieder aufgebaut. Das Kreuz aus dem 18. Jahrhundert überragt den alten Steinaltar, der Taufstein aus dem 17. Jahrhundert steht am Eingang des Chorraumes.

 

Gottesdienst:

Sonntags um 10.00 Uhr und an jedem

1. Sonntag im Monat um 19.00 Uhr.

Öffnungszeiten:

Wenn Sie die Kirche besichtigen möchten, erhalten Sie den Schlüssel bei Küster Heiko Faust gegenüber im ehemaligen Pfarrhaus.

 

Ansprechpartner:

Pfarramt III Bad Wildungen und Mandern,

Pfarrer Hubertus Marpe,

Am Alten Feld 33,

34537 Bad Wildungen,

Tel.: (0 56 21) 32 34

 

Seite durchsuchen

Jahreslosung 2018