Klangreise startet "Denkbar Dankbar"

Reinhardshausen. „Denkbar Dankbar“ war die Stimmung bei der Auftaktveranstaltung der musikalischen Klangreise durch den Kirchenkreis Eder. Der Grundgedanke der Klangreise ist es, Menschen aus unterschiedlichen Orten zusammen zu bringen. Dabei kommt die musikalische Vielfalt in den einzelnen Kirchengemeinden zum Ausdruck. Vokal- und Instrumentalmusik, alte und neue Musikstile, vertraute Melodien und überraschende neue Klänge wechseln sich ab. Mehr als 200 Zuhörer kamen am Sonntag in die Lukaskirche nach Reinhardshausen und erlebten neben dem Posaunenchor aus Frankenberg unter der Leitung von Beate Kötter mit Stücken wie „There´s a meeting tonight“, „Let me tell you“ und „Arioso“ auch den Gesang des Kirchenchores Ellershausen (Leitung: Gabi Giugno).  Die Sänger zeigten unter anderem bei der Motette „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ und dem Stück „Bist zu uns wie ein Vater“ ihr Können. An der Orgelund dem Klavier saß Yen-Lin Shih-Ochs. Neben  dem „Boléro de Concert“ und der „Intrade in Jazz“ von J.M. Michel begeisterte sie besonders am Flügel mit „I believe in miracles“ von Shao Suan Low. Begleitet wurde die Musik durch anregende Impulse der Gemeindepfarrerin Sarah Bernhardt. Sie wies darauf hin, das es auch an scheinbar schlechten Tagen  kleine und große Ereignisse gibt, für die sie dankbar sein kann. „Wir sollen Gott danken allezeit. Das sagt Paulus im Epheserbrief“, so die Pfarrerin. „Weil in mir dann wachsen kann, was Gott mir schenken will: Freude, Großmut, Zuversicht und Segen.“, sagt Bernhardt. Die nächste Station der Klangreise ist am 7. April um 16 Uhr in der Martinskirche Vöhl. Dort sind der Kirchenchor Frebershausen/Frankenau unter der Leitung von Martina Leiffels, die Gitarrengruppe Vielsaitig (Leitung: Elke Paul) und Yen-Lin Shih-Ochs zu Gast.  

Seite durchsuchen

Adventskalender

Jahreslosung 2019