Willkommen

Frühling im Wald (C) Pixabay, gemeinfrei
Frühling im Wald (C) Pixabay, gemeinfrei

Herzlich willkommen auf den Seiten des Kirchenkreises Eder, der sich von Freienhagen im Norden bis Gemünden/Wohra im Süden und von Rengershausen bei Frankenberg im Westen bis nach Mandern bei Bad Wildungen im Osten erstreckt. Auf unserer Website finden Sie Informationen über die Kirchengemeinden in den Regionen Frankenberg/ Eder und Bad Wildungen. Falls Sie Fragen zu unseren kirchlichen Einrichtungen haben oder wissen möchten, welche Stellenangebote es bei uns gibt, helfen wir Ihnen gerne weiter. Und da wir mit Sicherheit nicht alle Fragen auf einer Internetseite beantworten können, gibt es noch das Kontaktformular, um direkt mit uns in Kontakt zu treten. Nutzen Sie es gerne!

 

Ihre Dekanin Petra Hegmann

Kirche zu Zeiten von Corona

Gemeinden im Kirchenkreis Eder machen verschiedene Angebote.

Liebfrauenkirche in Franekenberg, Bild: Rimbach
Liebfrauenkirche in Franekenberg, Bild: Rimbach

Kirchenkreis Eder. Schulen sind geschlossen, Zusammenkünfte dürfen bis auf Weiteres nicht stattfinden. Das trifft auch die evangelischen Gemeinden im Kirchenkreis Eder. Viele haben trotzdem eine Möglichkeit gefunden, mit ihren Mitgliedern in Kontakt zu treten. In Freienhagen und Dehringhausen ruft Pfarrerin Ursula Nobiling ihre älteren Gemeindemitglieder an und wendet sich mit personalisierten Briefen an verschiedene Altersgruppen. (mehr)

Gemeinsam getrennt - getrennt gemeinsam

Neuer Bereich auf Kirchenkreis-Homepage regt zum Mitmachen an

Symbolbild (C) pixabay
Symbolbild (C) pixabay

Wir können uns im Moment nicht persönlich begegnen: keine Gottesdienste, keine Gruppentreffen, kaum Begegnungen. Aber hier besteht die Möglichkeit, trotzdem in Kontakt zu bleiben. In dem neuen Bereich unserer Homepgae kann jede und jeder Gebetsanliegen schreiben, Sorgen äußern oder Mutmachendes teilen. Nutzen Sie gerne diese Möglichkeit! Wir sind gerade voneinander getrennt, aber wir sind auch getrennt miteinander verbunden.

Glocken rufen zum Gebet

Mittags- und Abendläuten auch als Aufforderung, an andere zu denken

Glocken in der Kirche von Hebel (C) medio.tv/koch
Glocken in der Kirche von Hebel (C) medio.tv/koch

Bad Wildungen/Frankenberg. In vielen Kirchengemeinden läuten zur Mittagszeiten und am Abend um 19.30 Uhr die Glocken. Sie sollen nicht nur den Tag strukturieren, sondern auch zum persönlichen Gebet einladen. „Im Moment heißt das Motto: Bleiben Sie zu Hause!“ stellt auch Dekanin Petra Hegmann klar. „Aber wir entwickeln gerade neue Möglichkeiten, auch ohne Gottesdienste und Veranstaltungen in Kontakt zu bleiben.“ Neben Telefon und Internet dient dazu auch das Glockenläuten zur Mittags- und Abendzeit. „Jeder kann an seinem persönlichen Aufenthaltsort innehalten, an andere denken und vielleicht auch ein Gebet formulieren“, so die Dekanin. Das sei neben der praktischen Hilfe eine weitere Möglichkeit der Zuwendung und stärke die Verbundenheit untereinander. In das Gebet einschließen könne man alle Menschen, die von Corona betroffen sind oder die durch den Virus jetzt besonders gefordert werden.

Als Schutz vor Ansteckung

Gottesdienste und Veranstaltungen abgesagt

Frankenberg/Bad Wildungen. Die meisten Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen in den Gemeinden des Kirchenkreises Eder finden bis auf Weiteres nicht statt.  Das teilte Dekanin Petra Hegmann mit. Trotzdem seien viele Kirchen weiterhin geöffnet. Es werden zur Mittags- und Abendzeit weiterhin Glocken als Einladung läuten, während des Läutens zuhause eine Kerze zu entzünden und ein Gebet zu sprechen. „Wir sehen das als Zeichen der geistlichen Gemeinschaft, auch wenn wir uns nicht in der Kirche versammeln können.“, sagt Petra Hegmann. Die Bischöfin der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Beate Hofmann, betont, dass ein umsichtiges Handeln nun notwendig sei. „Der Aufruf der Bundesregierung, nach Möglichkeit auf Sozialkontakte zu verzichten, ist im Augenblick kein Widerspruch zu gelebter Nächstenliebe, sondern ihr Ausdruck. Für die kirchliche Arbeit bedeutet das, dass wir unsere Arbeitsformen, wo immer es möglich ist, an die aktuelle Lage anpassen müssen.“, sagt Hofmann. Sie betont, dass trotz des Verzichtes auf öffentliche Veranstaltungen die evangelische Kirche weiterhin für die Menschen vor Ort da sei. Hofmann: „Wir wollen dazu beitragen, Ansteckungsrisiken zu reduzieren und zugleich die Botschaft von der Liebe Gottes weiter zu sagen und Sorgenetze zu knüpfen. So wird es hoffentlich gelingen, die Menschen in dieser ungewöhnlichen Situation gut zu begleiten.“

Videoandacht von Propst K. Helmut Wöllenstein zum Sonntag Palmarum (05.04.2020)

Stellenangebote im Kirchenkreis Eder

pixabay (C) gemeinfrei
pixabay (C) gemeinfrei

Frankenberg/Bad Wildungen Die evangelische Kirche ist in der Region Kellerwald-Edersee rund um Frankenberg und Bad Wildungen ein gefragter Arbeitgeber. Immer wieder suchen wir motivierte und verlässliche Mitarbeitende für vielfältige Handlungsfelder.Vieleicht ist ja auch für  Sie etwas dabei? Mehr  erfahren Sie hier

Synode wählt neuen Kirchenkreisvorstand

Pfarrer Hubertus Marpe übernimmt Vorsitz

Der neue Kirchenkreisvorstand (KKV) (C) Karl-Hermann Völker
Der neue Kirchenkreisvorstand (KKV) (C) Karl-Hermann Völker

Waldeck-Frankenberg – Neuer Präses der Synode des evangelischen Kirchenkreises Eder ist als geistliches Mitglied Pfarrer Hubertus Marpe (Bad Wildungen). Ihn wählten 74 Mitglieder des Kirchenkreisparlamentes am Wochenende in Viermünden bei ihrer konstituierenden Sitzung für die Legislaturperiode 2020 bis 2025 mit ebenso großer Einmütigkeit wie seine Stellvertreterin Gabriela Peter-Berthold (Waldeck), Pfarrer Jan Friedrich Eisenberg (Vöhl) als stellvertretenden Dekan sowie Pfarrerin Katharina Wagner (Ellershausen) als 2. stellvertretende Dekanin. Ehrenamtliche Mitglieder wurden Peter Grohme (Haina/Kloster), Horst Debus (Ellershausen), Karola Emde (Basdorf) und Nora Born (Frankenberg) sowie deren Stellvertreter Petra Heinl-Müller (Altenlotheim), Gitta Schäfer (Viermünden), Heinrich Klein (Marienhagen) und Michaela Herzog-Reinhard (Waldeck). mehr

#gutezeichen - Aufruf zum mitmachen

Aktion motiviert dazu, Zeichen gegen Hass und Gewalt zu setzen

Kirchenkreis. Lasst uns #gutezeichen setzen! Bilder, die zeigen, dass es Freundschaft und Miteinander gibt, Akzeptanz und ein friedliches Nebeneinander. Bilder, die zeigen, dass wir mit offenen Augen andere sehen, dass wir miteinander lachen und weinen können und zuversichtlich in die Zukunft blicken dürfen… Wofür stehst du? Mit jedem Status, jeder Story, jedem Like zeigst du öffentlich Profil, zeigst anderen deine Haltung und übernimmst dafür auch die Verantwortung.Das heißt also: Dein Standpunkt ist wichtig! Markiere deine Posts mit dem Hashtag #gutezeichen – ganz bewusst! Wir freuen uns, wenn du deine Beiträge auf Facebook verlinkst mit: @hashtag.gutezeichen!

Auf dem Drahtesel 14 Kirchen entdecken

Kirchenradweg lädt zum Entdecken ein

Kirchenkreis Eder. 14 Kirchen entlang der Eder sind jetzt tagsüber geöffnet. Sie sind Orte der Stille, zum Ausruhen, zum Aufatmen – Orte um die Seele baumeln zu lassen. Dabei erzählen sie ihre eigene Geschichte. Auf einer Info-Konsole im Eingangsbereich finden sich Texte zum Hören und Lesen: Informationen über die Kirche werden gegeben, Texte zum Nachdenken und Meditieren, Orgelmusik und ein Rätsel für die Kinder, das am Ort gelöst werden kann.  Kirchenradweg im Internet

Flyer zum Ederradweg
Folder_Eder-Radweg_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Seite durchsuchen

Passion und Ostern

Passion und Ostern einmal ganz anders. Durch die Einschränkungen des Infektionsschutzes können zur Zeit gemeinsam keine Gottesdienste gefeiert werden. Deshalb finden Sie hier Andachten und Anregungen für Ostern zu Hause von Pfarrerinnen und Pfarrern im Kirchenkreis Eder. Aktivitäten der Kirchengemeinden rund um Ostern finden Sie hier.

Kirche von zu Hause

Das Coronavirus schränkt immer mehr das Leben ein, wie wir es gewohnt sind. Natürlich ist Kirche davon nicht ausgenommen. Deswegen hat die EKD einige Alternativen zusammengestellt, wie der Glaube auch ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.

Jahreslosung 2020

#gutezeichen