Dekanin Petra Hegmann
Dekanin Petra Hegmann

Liebe Besucherinnen und Besucher! 

 

hier finden Sie Informationen rund um den Kirchenkreis Eder. Sie erhalten Kenntnis über Gemeinden und die Ansprechpartner/innen für das kirchliche Leben. Sie finden aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise.

 

Ihre Anregungen und Ergänzungen sind uns willkommen ebenso wie Ermutigungen und kritische Rückfragen.

 

Wie der Glaube der Christen so ist auch das Leben der Kirche durch neue Erfahrungen zu einem lebendigen Zeugnis herausgefordert. Die öffentliche Darstellung des Kirchenkreises wird deshalb stetig aktualisiert.

 

Ihre Dekanin Petra Hegmann

Aktuelles

Weichen für die Zukunft setzen

Synode des Kirchenkreises Eder tagte in Löhlbach

Kirchenkreis. Jährlich verliert der evangelische Kirchenkreis Eder 1,7 Prozent an Gemeindemitgliedern. Darauf, dass Kirchengemeinden deutlich kleiner und damit auch die Finanzmittel der Landeskirche ab 2020 knapper werden, reagierte die Kirchenkreissynode Eder bei ihrer Herbsttagung mit Beschlüssen, die eine Bündelung der Kräfte vorsehen: Mit großer Einmütigkeit wurde ein Zweckverband Evangelische Kindertagesstätten im Kir- chenkreis Eder beschlossen, „Verwaltungsassistenzen“ sollen in Kooperationsräumen mehrerer Gemeinden gefördert und ein Rückgang der derzeit 30 Pfarrstellen um 2,5 Stellen bis 2026 in größer werdenden Pfarrbezirken schonend umgesetzt werden.Die Synodalen aus dem Kirchenkreis Eder tagten unter Leitung von Präses Adam Daume im Dorfgemeinschaftshaus Löhlbach. (mehr)

Kindergärten zukünftig unter einem Hut

Synode beschließt KiTa-Zweckverband für den Kirchenkreis Eder

Löhlbach. Mit großer Mehrheit – bei einer Gegenstimme und 13 Enthaltungen – stimmten die Synodalen in der Kirchenkreis- Herbstsynode in Löhlbach dem vom Vorstand des evangelischen Kirchenkreises Eder gemachten Vorschlag zu, ab 1. Januar 2019 einen Zweckverband für alle Kindertagesstät- ten in kirchlicher Trägerschaft zu gründen. Viele „gute Gründe“ gebe es dafür, sagte Pfarrer Hubertus Marpe (Bad Wildungen) und berichtete dabei aus der bisher gängigen Praxis. (mehr) 

Glocken läuten für den Frieden

Aktion am 21. September von 18 bis 18.15 Uhr

(C) gemeinfrei
(C) gemeinfrei

In diesem Jahr wird mit vielfältigen Aktionen das „Europäische Kulturerbejahr – Sharing Heritage“ begangen. Ein prägendes Kulturelement in Europa sind Glocken. Von den Veranstaltenden des Kulturerbejahres kommt die Anregung, alle Glockeneigentümer Europas unter dem Motto „FRIEDE SEI IHR ERST GELÄUTE“ am Internationalen Friedenstag, dem 21. September 2018, von 18:00-18:15 Uhr zu einem Europaweiten Glockenläuten einzuladen. 

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Rat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck unterstützten diese Initiative. 2018 erinnern wir an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren, an Ausbruch und Ende des 30-jährigen Krieges, und die aktuelle Lage der Welt braucht das Gebet für den Frieden. 

Mit dem Drahtesel zur Kirche

Kirchenradweg an der Eder feierlich eröffnet

Affoldern. Propst Helmut Wöllenstein hatte keine Bezüge zu Fahrrädern in der Bibel gefunden. Aber von Eseln ist dort ja häufig die Rede. Und so legte er seiner Ansprache zur Eröffnung des Kirchen-Radwegs zwar keinen konkreten Bibeltext zu Grunde, sondern schwärmte von den überaus schönen Eindrücken, die er an diesem Morgen an der Eder gesammelt hatte. Mit allen Sinnen die Schöpfung erfahren, das gehe auf dem Fahrrad sehr viel besser als mit einem Motorrad oder Auto, stellte der passionierte Radfahrer Wöllenstein fest. Sein Fazit: „Ich habe es sehr genossen, so Gottes Schöpfung zu erfahren!“ (mehr)

Vom Töpfern und Menschsein

Ausstellung in der Stadtkirche Bad Wildungen

Bad Wildungen. Unter dem Titel IRDENES & IRDISCHES - VOM TÖPFERN UND MENSCHSEIN findet vom 26. August bis zum 23. September eine Ausstellung mit Keramiken von Lisa Ohntrup und Philip Gulliver, Frebershausen in der Stadtkirche Bad Wildungen statt.

Termine/Veranstaltungen

Sonntag, 23. September, 17 Uhr

Frankenberg. Den Schweizer Tastenvirtuosen David Plüss kennen viele als versierten Keyboarder und ausgefeilten Arrangeur, was die meisten jedoch nicht wissen ist die Tatsache, dass er Zuhause in seiner Gemeinde regelmäßig die Orgel betätigt. Dieser verborgene Schatz wird in dem Konzert mit Klemens Bittlinger am 23. September um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche Frankenberg gehoben. Unterstützt und inspiriert werden die Musiker durch den exzellenten Saxophonisten Matthias Doersam und durch den Percussionisten und Sänger David Kandert. Der Titel des Konzertes „Atem-Klang der Seele“ beschreibt die Gemeinsamkeit von Orgel, Saxophon und Stimme – sie erzeugen durch Luft, durch den Atem einen Klang und hauchen so dem jeweiligen „Instrument“ seine Seele ein.

Donnerstag, 27. September, 19 Uhr

Röddenau. Ein Seminar für Kindergottesdienst-Mitarbeitende findet am Donnerstag, 27. September um 19 Uhr im Gemeindehaus von Röddenau statt. Als Thema ist  „Geschichten frei erzählen“ vorgesehen.

Jesus segnet die Kinder – eine Erzählung, die immer wieder im Kindergottesdienst vorkommt. An diesem Abend gibt es eine kleine Einführung, wie man generell biblische Geschichten frei erzählt – ganz ohne Vorlage oder nur mit wenigen Skizzen in der Hand. 

Anmeldungen bis zum 20.09.18 an: Pfrin. Monika Dersch-Paulus, Battenberger Str. 2, 35066 Frankenberg (Eder), Tel. 06451/8874, Mail: Pfarramt.Roeddenau@ekkw.de

Jahreslosung 2018