Dekanin Petra Hegmann
Dekanin Petra Hegmann

Liebe Besucherinnen und Besucher! 

 

hier finden Sie Informationen rund um den Kirchenkreis Eder. Sie erhalten Kenntnis über Gemeinden und die Ansprechpartner/innen für das kirchliche Leben. Sie finden aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise.

 

Ihre Anregungen und Ergänzungen sind uns willkommen ebenso wie Ermutigungen und kritische Rückfragen.

 

Wie der Glaube der Christen so ist auch das Leben der Kirche durch neue Erfahrungen zu einem lebendigen Zeugnis herausgefordert. Die öffentliche Darstellung des Kirchenkreises wird deshalb stetig aktualisiert.

 

Ihre Dekanin Petra Hegmann

Aktuelles

Kirchen am Ederradweg stellen sich vor

14 Gemeinden machen mit. Kirchen werden multimedial erkundet

Kirchenkreis. Vierzehn Kirchen rund um den Edersee und entlang der Eder laden Sie mit dem Projekt „Kirchen am Eder-Radweg erzählen ihre Geschichte“ zu einer besonderen Erkundung ein. Durch die Ausstattung der Kirchen mit einem multimedialen Informationssystem können Besucher in die Geschichte der Kirche und des Ortes eintauchen, Andachten und Musikstücken lauschen, Rätsel lösen oder Tipps für die Weiterfahrt erhalten. Mit einem extra ausgeschilderten „Kirchen-Radweg“ werden die vierzehn Kirchen miteinander verbunden. (mehr) 

Hospitalhaus in Netze sucht neue Bewohner

Leben in historischer Umgebung im Einklang mit sich selbst

Netze. In den letzten 20 Jahren wurde das Küsterhaus, genannt Hospitalhaus, in Netze von Christinnen und Christen bewohnt, die den klösterlichen Brauch der Tagesgebete fortgesetzt haben.  Beleben Sie das renovierte, komfortable Hospitalhaus (5ZKB). Das Wohnentgeld ist gering und verhandelbar. Die Gemeinde wäre dankbar, wenn Gebetszeiten gehalten, Kirchenführungen übernommen werden und ein Ansprechpartner da ist. (mehr)

Termine/Veranstaltungen

Sonntag, 15. April, 16 Uhr

Vöhl. Unter dem Motto „Begegnungen in der neuen Martinskirche“ wird es in Zukunft in unregelmäßigen Abständen Vorträge, Podiumsveranstaltungen etc. geben, um die Martinskirche zum Ort der Begegnung zu machen. Den Beginn macht am Sonntag, 15.4. um 16.00 Uhr Pfr. Karl-Günter Balzer aus Marburg mit einen Vortrag: „Dörfer früher – Dörfer heute – Dörfer in Zukunft – Die Kirche im Dorf lassen“. Pfr. Karl-Günter Balzer ist Mitarbeiter in der Fachstelle „Kirche im ländlichen Raum“ im Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der EKKW.

Sonntag, 22. April, 19 Uhr

Reinhardshausen. Die Konzertharfe und das Marimbaphon eine Kombination die aufhorchen lässt – nicht zuletzt weil das Programm der beiden Künstlerinnen eine einzigartige Mischung an Musikstilen bereit hält. Ute Steffan aus Darmstadt (Harfe) und Elke Saller aus Alsfeld (Marimbaphon) präsentieren am Sonntag, 22. April um 19 Uhr in der Lukaskirche Reinhardshausen Kompositionen zwischen Renaissance und Moderne, zwischen Barock und irischen Songs & Carols oder griechischer Folklore. Ob Praetorius, Telemann, Mutto oder Andrès – ein Streifzug durch die Musikgeschichte auf einer außergewöhnlichen Art und Weise. Abgerundet wir das Programm durch einige Solodarbietungen von KomponistInnen wie u.a. Peters, Hurst und Saller. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Samstag, 12. Mai 2018, 14 Uhr

(C) gemeinfrei
(C) gemeinfrei

Affoldern. Am Samstag, 12. Mai wird der Kirchen-Radweg offiziell eröffnet, und wir laden Sie zu einer Fahrrad-Sternfahrt ein. Auf drei Routen des Kirchen-Radweges werden wir einige der am Weg liegenden Kirchen erkunden. Zielpunkt der Sternfahrt ist die Kirche in Affoldern. Dort wird um 14 Uhr mit einer Andacht die Eröffnung des Kirchen-Radweges gefeiert. Mit einem bunten Programm bieten wir Ihnen an diesem Tag die Möglichkeit, die „erzählenden“ Kirchen und den neuen Radweg näher kennenzulernen. (mehr)

 

Samstag, 12. Mai 2018, 18 Uhr

Frankenberg. Unter dem Motto „Da berühren sich Himmel und Erde“ lädt die Evangelische Kirchengemeinde Frankenberg zu einem Pop-Gottesdienst und anschließendem Konzert mit der Frankenberger Band SIXTY9 und dem Gospelchor

ein: am Samstag nach Christi Himmelfahrt, 12. Mai, um 18

Uhr. Die Osterfreude soll bei Gottesdienst und Konzert, bei Gebet und Gesang, bei Musik und Tanz, bei Begegnung, Essen und Trinken erlebbar werden. Nach dem Gottesdienst in der Liebfrauenkirche gibt die Band SIXTY9 ein Konzert am Platz an der Liebfrauenkirche. (Bei schlechtem Wetter findet auch das Konzert in der Kirche statt.) Die Vollblutmusiker mit Herz, inspiriert durch das „Woodstock-Hit-Vermächtnis“, haben Fans in ganz Hessen. Sie spielen Hits der sechziger bis neunziger Jahre sowie aktuelle Musikstücke. Erleben Sie Stücke von Animals, Rolling Stones, CCR, Bee Gees, Eagles, Thin Lizzy und vieles mehr. Sie können sich auf einen interessanten und kurzweiligen Gottesdienst- und Musikabend mit bekannten Hits und Evergreens freuen. Der Eintritt ist frei. Der Erlös ist für die Sanierung des Kirchturms bestimmt. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Jahreslosung 2018