Kirchspiel Kleinern - Kirche Gellershausen

- eine gewachsene Schönheit

Der Ort Gellershausen wurde im 13 Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Schon zu dieser Zeit soll es an der Stelle des heutigen Kirchengebäudes eine aus Holz gebaute Kapelle gegeben haben. Das genaue Alter der Gellershäuser Kirche, so wie wir sie jetzt kennen, ist nicht mehr feststellbar. Im Laufe der Jahrhunderte wurde an dem Gebäude viel gebaut und umgebaut. Erhalten ist das Mauerwerk des romanischen Chorraumes aus dem 13. Jahrhundert, das Kirchenschiff selbst kam ein Jahrhundert später hinzu, wurde dann aber im Barock verändert. Im Jahr 1746 erklang erstmals Orgelmusik in der Kirche. Etwa 150 Jahre war das Instrument in Gebrauch, bis ein Nachfolgemodell angeschafft wurde. Dieses war bis 1973 in Gebrauch und musste wegen nicht mehr lohnender Reparatur ausgetauscht werden. 1973 wurde dann eine neue Kirchenorgel angeschafft und eingeweiht. Diese wurde 2004 durch einen Subbass ergänzt. Hinter dem Altar stehend stellt die Gellershäuser Orgel einen besonderen Blickfang dar.

Zu Beginn der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts erfuhr die Kirche eine Generalüberholung: Das Kirchendach wurde neu gedeckt, der Glockenstuhl erneuert und das Gestühl instand gesetzt. Zudem erhielt die Kirche einen neuen Außenputz sowie elektrisches Licht.

Die letzte größere Kirchenrenovierung wurde Mitte der neunziger Jahre durchgeführt. Dabei wurden eine neue Heizung installiert, die Emporen verkürzt sowie die Sitzbänke, die noch aus dem Jahr 1668 stammen, bequemer gestaltet.

 

Quellen:

Helmut Münch, Art.: 11. Kirchenbau; 12.Austattung, Kirchliche Geräte; 14. Orgel, in: Waldeckische Ortssippenbücher, Bd. 62, Gellershausen, Korbach 1998.

Wilhelm Hofmann, Das Dorf Gellershausen in Geschichte und Gegenwart, Marburg 1958.

 

Gottesdienstzeiten:

Der Gottesdienst findet alle zwei Wochen sonntags im Wechsel von Vormittags- und Abendgottesdiensten, in der Regel um 10 Uhr bzw. 18 Uhr, statt.  Zu besonderen Anlässen oder an Festtagen entnehmen Sie die Zeiten bitte dem Gemeindebrief.

 

 

Ansprechpartner:

Pfarrerin Romy Rimbach

Heimbachstraße 11

34549 Edertal - Kleinern

Tel. 05623/1235

pfarramt.kleinern@ekkw.de

 

Seite durchsuchen

Passion und Ostern

Passion und Ostern einmal ganz anders. Durch die Einschränkungen des Infektionsschutzes können zur Zeit gemeinsam keine Gottesdienste gefeiert werden. Deshalb finden Sie hier Andachten und Anregungen für Ostern zu Hause von Pfarrerinnen und Pfarrern im Kirchenkreis Eder. Aktivitäten der Kirchengemeinden rund um Ostern finden Sie hier.

Kirche von zu Hause

Das Coronavirus schränkt immer mehr das Leben ein, wie wir es gewohnt sind. Natürlich ist Kirche davon nicht ausgenommen. Deswegen hat die EKD einige Alternativen zusammengestellt, wie der Glaube auch ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.

Jahreslosung 2020

#gutezeichen