Kirchengemeinde Vöhl: Asel, Marienhagen, Vöhl

Vöhl, Martinskirche

Kirchweg 8

34516 Vöhl

Marienhagen

Mittelweg 5

34516 Vöhl-Marienhagen

Asel

Zum Homberger Born 4

34516 Vöhl-Asel

 


Ev.-luth. Pfarramt Vöhl

Pfarrer Jan Friedrich Eisenberg

 

Gartenstraße 22

34516 Vöhl

Tel.: 0 56 35 - 84 39

Fax: 0 56 35 - 99 26 92

Mail: pfarramt.voehl@ekkw.de

Kirchenbüro Vöhl-Waldeck

Susanne Jäger

Assistentin

 

Burgstraße 9

34516 Vöhl-Obernburg

Tel.: 05631 502769

Fax: 05631 61905

Mail: kirchenbuero.voehl-waldeck@ekkw.de

 

Das Kirchenbüro ist in der Regel dienstags bis freitags vormittags besetzt.

Online-Gottesdienst am 17.01.2021

Kollekte für die eigene Gemeinde oder für Brot für die Welt

Wir freuen uns über Ihre Kollekte für die eigene Gemeindearbeit per Überweisung mit dem Stichwort „Kollekte Vöhl“. Bankverbindung:

Evangelische Bank Kassel,

IBAN: DE31 5206 0410 0001 1001 06

BIC: GENODEF1EK1

 

Herzlichen Dank!

Brot für die Welt braucht auch in Zeiten ausfallender Gottesdienste Ihre Spende. Sie können sie hier online abgeben: Einfach auf das Bild klicken, und Sie erhalten eine Spendenquittung, herzlichen Dank.

Rückmeldung erbeten

In seiner Sitzung am 10. Januar hat der Kirchenvorstand einstimmig beschlossen, dass bis einschließlich 31. Januar wegen der Pandemie als Beitrag zur dauerhaften Senkung der Infektionszahlen leider keine Präsenzgottesdienste stattfinden können.

Darüber informiert das Video, und es ist zugleich ein Aufruf, gerne Rückmeldung zu geben oder Ideen hervorzubringen, wie man auch in dieser besonderen Zeit in Kontakt bleiben kann.

Kampagne zum jüdisch-christlichen Dialog

Die Kirchgemeinde Vöhl macht in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Synagoge in Vöhl e.V. mit bei der Kampagne zum jüdisch-christlichen Dialog. Jeden Monat wird ein Plakat in den Mittelpunkt gestellt, in dem die Beziehung zwischen den beiden Religionen dargestellt wird. Darüber hinaus wird es im Laufe des Jahres vier gemeinsame Veranstaltungen geben, zwei in der Martinskirche und zwei in der Synagoge, um jeweils ein Thema mit externen Referenten zu beleuchten. Nähere Informationen dazu folgen.

Plakat zum Januar:

Aktuelles während der Corona-Zeit

Liebe Gemeindeglieder!

 

Wegen der Corona-Pandemie hat der Kirchenvorstand erhebliche Einschnitte in das Gemeindeleben beschließen müssen. Das alles fällt dem Gremium überhaupt nicht leicht, aber es muss sein. Vorgaben der Landeskirche mussten vor Ort umgesetzt werden, um die Pandemie zu bekämpfen. 

 

1. Gottesdienste:

UPDATE vom 10.01.2021:

Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung am Sonntag, 10. Januar einstimmig beschlossen, vorerst sämtliche Gottesdienste bis einschließt 31. Januar 2021 abzusagen. 

 

Gottesdienste dürfen nur in solchen Kirchen bzw. kirchlichen Gebäuden stattfinden, für die Hygieneschutzkonzepte erarbeitet werden können, und die eine gewisse Größe haben. Für die Aseler Kirche ist das nicht möglich. Zurzeit finden Gottesdienste abwechselnd in der Vöhler und in der Marienhagener Kirche statt. Allerdings sei bereits heute darauf hingewiesen, dass sie die Kirchen wegen der Aerosole kaum bzw. gar nicht beheizen dürfen – mit allen unangenehmen Auswirkungen. Die Gottesdienste werden also ein kürzeres Format haben. Es sind während der kompletten Zeit des Gottesdienstes FFP2-Masken / OP-Masken zu tragen und Anwesenheitslisten zu führen, die nach vier Wochen datenschutzkonform vernichtet werden.

 

2. Beerdigungen:

Für die Friedhöfe und die Friedhofshallen ist die politische Großgemeinde Vöhl verantwortlich. Beerdigungen sollen möglichst im Freien und mit einer kleinen Anzahl an Teilnehmenden stattfinden. Bei schlechtem Wetter ist die Benutzung von Trauerhallen möglich, wenn der nötige Abstand von 1,5 m zwischen den Teilnehmern eingehalten werden kann. Die maximale Teilnehmerzahl in der jeweiligen Trauerhalle ist unterschiedlich, und auch hier sind Anwesenheitslisten zu führen (s.o.).  Auch hier sind während der kompletten Zeit des Gottesdienstes FFP2-Masken / OP-Masken zu tragen. Näheres wird im Zusammenspiel von Friedhofsverwaltung, Bestattungsunternehmen und Pfarrer mit den Angehörigen in jedem Einzelfall besprochen. 

 

3. Kirchliche Arbeit unter Corona-Bedingungen:

 

UPDATE 09.11.2020 für Musikalische Gruppen:

Nach den Regelungen Vd zur Kirchenmusik des Landeskirchenamtes vom 16.12.2020 (s. Download unten) sind Proben von Chören, Posaunenchören und anderen Ensembles auch im Freien nicht erlaubt, genauso wenig Konzerte und Gemeindegesang im Gottesdienst. 

 

Musikalische Begleitung von Gottesdiensten darf stattfinden, und zu diesem Zweck darf eine kurze Probe zuvor stattfinden.

 

Update vom 26.11.2020:

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dass kirchliche Gruppen und Kreise ihre Arbeit dann selbst ständig wieder aufnehmen dürfen, wenn der Inzidenzwert im Landkreis unter die Marke 50 sinkt. Voraussetzung bleibt auch dann ein genehmigtes Hygieneschutzkonzept, das zwingend einzuhalten ist.

 

4. Seelsorge:

Ich stehe Ihnen auch weiterhin gerne per Telefon oder E-Mail zum seelsorglichen Gespräch oder für Rückfragen zur Verfügung – scheuen Sie sich nicht, mit mir auf diese Weise in Kontakt zu treten, wenn Sie es wünschen! Besuche werde ich auch zu Geburtstagen auf das Nötigste beschränken, d.h. ich werde zum Geburtstag einen schriftlichen Gruß verfassen und den Jubilaren zukommen lassen. Aber auch hier gilt, dass mich Angehörige im Vorfeld gerne kontaktieren können!

 

5. Taufen:

Sie haben Nachwuchs bekommen und wollen Ihren Sohn oder Ihrer Tochter taufen lassen, wissen aber nicht, wie es angesichts der Corona-Pandemie gehen kann? Setzen Sie sich mit dem Pfarramt Vöhl oder mit dem Kirchenbüro in Verbindung, dann bekommen Sie kurzfristig aktuelle Hinweise, wie und unter welchen Umständen getauft werden kann. Pfarrer Eisenberg wird möglichst flexibel auf Ihre Wünsche eingehen und Näheres mit Ihnen besprechen.

 

6. Hochzeiten:

In der Regel werden Hochzeiten monatelang im Voraus geplant, und zwar für die wärmere Jahreszeit, und das ist gut so. Wenn Sie also vorhaben, kirchlich zu heiraten, melden Sie sich beizeiten im Pfarramt oder im Kirchenbüro, um nähere Infos zu bekommen und Einzelheiten zu besprechen. Dies gilt gerade auch im Hinblick darauf, dass es sicherlich Hochzeiten geben wird, die im Jahr 2020 ausfallen mussten und jetzt im nächsten oder übernächsten Jahr nachgeholt werden sollen.

 

7. Heizen von Kirchen:

Die Landeskirche hat Empfehlungen zum Umgang mit Kirchen in der Heizsaison 2020/2021 herausgegeben:

In fast allen Lebensbereichen passen wir aktuell unsere Gewohnheiten an, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Auch bei der Nutzung von Kirchen gilt es, anders als gewohnt zu handeln. Mittlerweile sind Aerosole als Transportweg für Coronaviren erkannt. Auch in Kirchen kann die Ansammlung und ungünstige Verteilung von Aerosolen, die möglicherweise mit Coronaviren beladen sind, verringert werden. Und zwar durch geändertes Heizen und Lüften.

Bei der Erwärmung der Raumluft wird gleichzeitig die relative Luftfeuchte reduziert. Hierdurch verkleinern sich die Aerosole, die sich dann weiter im Kirchenraum verteilen können und schlechter von Masken zurückgehalten werden können. Um Luftbewegungen zu reduzieren wird daher empfohlen Heizungen 30 Minuten vor dem Gottesdienst die Heizungen auszuschalten und während des Gottesdienstes nicht zusätzlich zu heizen.

Demnach werden die allermeisten Kirchen für Gottesdienste und Veranstaltungen nur ungeheizt genutzt werden können. Das bedeutet, dass Besucherinnen und Besucher sich nicht nur für die Gottesdienste draußen, sondern auch für die Gottesdienste in den Kirchen warm anziehen müssen und Gottesdienste in nur sehr kurzen Formaten gefeiert werden können.

(www.ekkw.de, Stand: 14.10.2020)

 

Wundern Sie sich also nicht, wenn es in unseren Kirchen kalt bleibt und ziehen Sie sich warm an!

 

Bleiben Sie gesund und behütet!

Jan Friedrich Eisenberg

 

Kirchenmusikalische Regelungen_Vd_161220
Adobe Acrobat Dokument 143.4 KB
Kontakt-_und_betriebsbeschraenkungsveror
Adobe Acrobat Dokument 163.6 KB

Spendenaufruf Abendmahlskelche

Bei einem Vortrag am 21.10.2020 hat der Kunstreferent der Landeskirche Dr. Götz Pfeiffer über das Abendmahlsgeschirr in unseren Orten berichtet (vgl. auch den Artikel in der Presse und im Gemeindebrief). Zwei der vier Kelche sind noch in einem sehr schlechten Zustand. Wem der Erhalt dieser Kunstschätze wichtig ist, der kann gerne eine Spende zu Restaurierung der beiden Kelche geben. Über jede Spende wird eine Spendenquittung ausgestellt! Nähere Informationen von Herrn Dr. Pfeiffer (www.gjpfeiffer.de) oder im Pfarramt.

Kontoverbindung: Kirchenkreisamt Waldeck-Frankenberg bei der Evangelischen Bank Kassel, IBAN: DE31 5206 0410 0001 1001 06, BIC: GENODEF1EK1, Verwendungszweck: „Vöhl Kelche“.

Geistliches während der Krise

"Kirchliche Nachrichten"

Wöchentlich aktuelle Hinweise der Kirchengemeinde Vöhl finden sich auch im kommunalen Mitteilungsblatt "Blick in die Großgemeinde Vöhl" unter "kirchliche Nachrichten".

Gottesdienstplan

Die Gottesdienste sind wegen Corona vorerst bis einschließlich 10. Januar 2021 abgesagt. Sie finden online-Alternativen hier auf der Homepage.


Gemeindebrief

Aufgrund neuer Datenschutzverordnungen ist der Gemeindebrief ab sofort leider nicht mehr online abrufbar. Er liegt in den Kirchen aus und kann dort eingesehen werden.


Jahreslosung 2021

Social Media

Seite durchsuchen

Spenden

Jahreslosung 2021

#gutezeichen

Tageslosung